Vertrauensschaden

Ein nicht auszuschließender Fall: Ein Mitarbeiter, auf den man sich bisher blind verlassen hat, unterschlägt und betrügt aus einer persönlichen Notlage heraus - ein typischer Fall von Vertrauensschaden.

Im Ernstfall haftet das Unternehmen. Schäden von Veruntreuung und anderen kriminellen Handlungen gehen in die Millionen und gefährden Liquidität und Kapital des Unternehmens.


Wir bieten individuellen Schutz und Diskretion in solchen Situationen, um die Reputation Ihres Unternehmens zu schützen.

  • Vermögensschäden, die von Betriebsangehörigen und anderen Vertrauenspersonen vorsätzlich verursacht werden
  • Schäden durch Diebstahl, Unterschlagung, Betrug (einschließlich Computerbetrug), Geheimnisverrat, Untreue oder andere vorsätzliche unerlaubte Handlungen, die zum Schadensersatz verpflichten (z.B. Sachbeschädigung oder Sabotage)
  • Schäden, die Dritten durch Ihre Mitarbeiter vorsätzlich zugefügt werden
  • Schäden durch sog. Hacker (für EDV/IT)
  • Täuschungsschäden durch Dritte
  • Deckung von unmittelbaren Vermögensschäden bis zur Höhe der Versicherungssumme
  • Kosten für die Schadenermittlung und die Aufklärung
  • Kosten für die Feststellung der tatsächlichen Schadenhöhe (z. B. Gutachten)

  • Auf alle Arbeitnehmer, Angestellten, Aushilfen, Praktikanten, online tätige Mitarbeiter außerhalb der Geschäftsräume ("Home Office"), Zeitarbeitskräfte und Fremdpersonal
  • Auf Geschäftsführer und Vorstandsmitglieder mit maximiertem Anteilsbesitz
  • Aufsichtsräte, Verwaltungsräte und Beiräte
  • Auf alle Unternehmen weltweit, an denen Sie mehrheitlich beteiligt sind

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Helmut Stempel Versicherungskaufmann Gewerbe Sach und Industrie


Ihr persönlicher Ansprechpartner

Lisa Aschenbrenner Kauffrau für Versicherungen & Finanzen Gewerbe Sach und Industrie


www.maklergruppe.com
individual insurance solutions